Mittwoch, 16. Januar 2013

Triple Chocolate Cookies

Chocoholics aufgepasst! Hier kommt euer Fleisch Keks gewordener Traum:

Wer seine Freizeit damit verbringt Kalorien zu zählen und direkt in eine schwere Depression zu verfallen droht, sobald die Waage mal 100g mehr anzeigt, der sollte jetzt direkt aufhören weiter zu lesen, denn dieser Post könnte bei solchen Leuten eventuell zu suizidalen Gedanken führen.
Sagt also nicht, ich hätte euch nicht gewarnt ;)
Dann kanns ja jetzt los gehen!
Zunächst heizt ihr erstmal den Ofen auf 160°C vor.
Dann zerhackt ihr 100 g weiße Schokolade, 60 g Vollmilchschokolade und 60 g Zartbitterschokolade mit einem großen Messer in grobe Stücke und stellt diese zur Seite.


Nun schmelzt ihr weitere 120g Zartbitterschokolade im Wasserbad und stellt die aufgelöste Schoki auch zur Seite, damit sie etwas abkühlen kann. Währenddessen rührt ihr 120g weiche Butter mit 140g Zucker und 1 Ei schaumig und gebt die leicht abgekühlte Schokolade dazu. Hebt nun noch 30g Backkakao, 1/2 Teelöffel Backpulver, 1 Päckchen Vanillinzucker, 50g geriebene Haselnüsse und 150g Mehl rasch unter. Zuletzt gebt ihr die gehackten Schokoladenstücke dazu.
Formt nun 32 gleich große Cookies (ca. 5cm Durchmesser), legt sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech, hackt eine Hand voll Haselnüssen klein und drückt die Haselnussstücke in die Cookies.
Schiebt die Cookies für 15 Minuten in den Ofen.
Wenn ihr wollt, dass die Cookies innen noch etwas weich sind, dann solltet ihr die 15 Minuten auf keinen Fall überschreiten. Wundert euch auch nicht, wenn die Cookies noch etwas arg weich sind, wenn sie aus dem Ofen kommen - die backen noch nach und werden noch härter.


Wenn ihr keine Nüsse verwenden wollt, dann würde ich euch empfehlen die gehackten Schokostückchen nicht in den Teig zu rühren, sondern erst hinterher, wenn ihr die Cookies bereits geformt habt, einzeln in die Cookies zu stecken, da das optisch schöner aussieht.


Alle Zutaten nochmal auf einen Blick:
Cookies (32)
100 g weiße Schokolade
60 g Vollmilchschokolade
60 g Zartbitterschokolade
120 g Butter
1 Ei
140 g Zucker
150 g Mehl
120 g Zartbitterschokolade
30 g Kakao
50 g gemahlene Haselnüsse
1/2 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Hand voll Haselnüsse

Ich kann dieses Cookie-Rezept jedem Schokoliebhaber nur wärmstens ans Herz legen. Für Diätfreunde ist es allerdings eher ungeeignet ;)

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Hi,

    Die sehen verdammt lecker aus.

    Kannst ja auf meinem Blog auch mal vorbei schauen wenn du willst.

    Lg Chaotic Girl

    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Die hören sich sehr lecker an, liebe Hannah! Und sind wir uns ehrlich, alles was viele Kalorien hat, schmeckt (meistens)am besten!Wünsch dir einen schönen Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ist das leider... aber manchmal muss man sich ja auch mal was gönnen ;)

      Löschen
  3. Die sehen echt sehr köstlich aus :) und hey sie haben pro Stück auch nur knapp 130 kcal ;) und wir wissen doch auch alles, in Maßen darf man auch bei einer Diät solche Leckereien naschen.

    Werde die Cookies wohl bald mal testen.

    AntwortenLöschen
  4. Einen sehr schönen Blog hast Du hier!
    Gefällt mir richtig gut!
    Liebe Gruesse
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      das freut mich aber, dass dir mein Blog so gefällt :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Meine Güte sieht das lecker aus! :-) Hey ich drücke Dir ganz fest die Daumen für den Blog des Jahres- auch wenn ich selbst dabei bin! Eigentlich haben wir ja alle schon gewonnen! Liebe Grüße aus Bochum, der Chris vom Freizeitcafe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Chris,
      danke dir :)
      Ich drücke dir natürlich auch die Daumen, denn ich finde, dass es irgendwie jeder, der bis zu diesem Endvoring gekommen ist, auch verdient hat zu gewinnen, aber wie du ja schon selbst gesagt hast, haben wir irgendwie schon alle gewonnen!
      Ich hätte echt nicht gedacht, dass mein kleiner Blog da überhaupt eine reale Chance hat, aber um so schöner, dass ich unter die ersten drei meiner Kategorie gekommen bin :)
      Liebe Grüße, Hannah

      Löschen
  6. Die sehen soooooo lecker aus!

    Gleich ne doofe Frage hinterher: Sind die eher knusprig oder weich? :D

    Ich liebe nämlich weche Kekse ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    Also ich habe meine Cookies 15 Minuten gebacken und sie hatten danach einen kleinen weichen Kern. Das nächste mal werde ich sie aber wohl nur 13 Minuten backen. Dann dürfte die Mitte eigentlich perfekt sein ;)
    Falls du sie nachbackst, kannst du ja mal berichten, wie es bei dir geklappt hat.
    Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen
  8. Grad mit deiner tollen Backmischung gebacken und für seeehr gut befunden ;-) Lecker :)

    AntwortenLöschen