Montag, 16. März 2015

Mini Käseküchlein

Für den Geburtstag eines Freundes gab es letztens leckere Käsekuchen im Miniformat. Ich habe drei verschiedene Käsekuchenvarianten gebacken, von denen ihr auf den Fotos leider nur zwei seht. Es gab welche mit Mohn, mit Mandarinen und auch noch welche mit Himbeersoße. Mein persönlicher Favorit waren die mit der Himbeersoße.


Aus dem Rezept bekommt ihr entweder einen 26cm großen Käsekuchen oder ca. 35 - 40 mini Käsekuchen.
Für den Teig vermengt ihr 200g Mehl, 75g Zucker, 75g Margarine, 1 Ei und 1/2 Päckchen Backpulver und knetet daraus rasch einen Mürbteig. Legt den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.
Für die Käsekuchenmasse verrührt ihr 125g Margarine, 225g Zucker, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver und 3 Eier. Gebt 500g Quark und 200g Saure Sahne dazu und hebt anschließend noch 200g geschlagene Sahne unter.


Heizt den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vor.
Rollt den Teig aus und stecht ca. 35 - 40 Kreise aus, die genau auf den Boden der Muffinförmchen passen und legt diese in die Muffinförmchen. Teilt die Käsekuchenmasse in drei Teile auf. Verteilt 2/3 des Teiges auf 2/3 der Förmchen. Auf die Hälfte der jetzt befüllten Förmchen legt ihr noch ein paar Mandarinenscheiben. Gebt zu dem noch übrigen Drittel 3 Esslöffel Mohn und verteilt die Masse auf den restlichen Förmchen.
Schiebt die Förmchen in den vorgeheizten Ofen und lasst alles für ca. 40 Minuten backen. Öffnet beim Backen auf keinen Fall die Ofentür. Schaltet nach 40 Minuten den Ofen aus, aber lasst die Käseküchlein im geschlossenen Ofen abkühlen.
Für die Himbeersoße püriert ihr 200g Himbeeren und streicht alles durch ein Haarsieb, damit die Kerne aus der Soße gefiltert werden. Gebt die Soße bis auf zwei Esslöffel mit einem Spritzer Zitronensaft und einem Teelöffel Zucker in einen Kochtopf und erhitzt sie. Verrührt die zwei Esslöffel Himbeersoße mit einem gehäuften Teelöffel Speisestärke und gebt sie, sobald die Soße im Topf angefangen hat zu kochen, zu der restlichen Soße. Lasst alles unter ständigem Rühren noch einmal aufkochen. Verteilt die fertige Himbeersoße auf dem Drittel der Käsekuchen, das noch nicht mit Mohn oder mit Mandarinen gepimpt wurde.
Am besten lasst ihr die Käsekuchen über Nacht im Kühlschrank stehen. Ich finde, so ein Käsekuchen muss immer mindestens eine Nacht stehen, dann schmeckt er noch besser.


Mürbteig
200g Mehl
75g Zucker
75g Margarine
1 Ei
1/2 Pck. Backpulver

Käsekuchenmasse
125g Margarine
225g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Eier
500g Quark
200g Saure Sahne
200g Schlagsahne

Sonstiges
2 EL Mohn
1 Dose Mandarinen
200g Himbeeren
1 EL Zucker
1 Spritzer Zitronensaft

Backzeit und -temperatur
40 Min. bei 180°C Ober-Unterhitze

Alles Liebe, Hannah

Keine Kommentare:

Kommentar posten