Donnerstag, 18. Juli 2013

Erdbeer-Trüffel-Torte

Ich hab euch ja schon die Bilder von meiner "Sweet Bench" gezeigt. Es gab neben den schon vorgestellten Kirschcupcakes auch eine kleine Erdbeer-Trüffel-Torte. Das Rezept hab ich (etwas abgewandelt) aus der Sweet Dreams Februar/März/April. Aber für alle diejenigen unter euch, die die Sweet Dreams nicht haben, schreib ich das Rezept hier nochmal auf.


Für eine Torte aus einer 18er Springform müsst ihr folgendes tun:
Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor.
Trennt 2 Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz und 60g Zucker steif. Wenn der Eischnee fest genug ist, zieht ihr die Eigelbe einzeln unter. Siebt 50g Mehl und 2 Esslöffel Backkakao und hebt diese Mischung vorsichtig unter.
Gebt den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform und schiebt diese für 20 Minuten in den Ofen.


Für die Creme weicht ihr 3 Blatt (rote) Gelatine ein. Püriert 200g Erdbeeren mit 50g Zucker und streicht das Erdbeermus anschließend durch ein feines Sieb, damit hinterher keine Kerne in der Creme sind. Schmelzt nun 200g weiße Kuvertüre und rührt in die geschmolzene Kuvertüre 50ml Erdbeer-Limes, 30ml weißen Rum und 150g Frischkäse ein. Drückt die Gelatine aus und löst sie in der Kuvertüre-Frischkäse-Mischung auf. Dafür muss die Kuvertüre jedoch noch heiß sein. Rührt nun das Erdbeermus unter und lasst alles auf Zimmertemperatur abkühlen.
Wenn die Creme nun kalt ist, rührt ihr 150g weiche Butter cremig und schlagt die Creme löffelweise unter.

Nun geht es ans Füllen der Torte. Halbiert euren Schokobiskuit einmal waagerecht, sodass ihr zwei Böden erhaltet. Befestigt einen Tortenring um den ersten Boden, halbiert ca. 10 Erdbeeren (kommt drauf an wie groß eure Erdbeeren sind), legt die Erdbeerhälften auf den ersten Boden und bedeckt sie mit der Creme. Legt den zweiten Boden oben drauf und gebt nochmal etwas von der Creme darauf, sodass ihr ca. 2/3 der Gesamtmenge an Creme nun verbraucht habt. Am besten zieht ihr den Tortenring nicht ganz so fest um die Torte, sodass zwischen den Böden und der Tortenringwand noch etwas Luft ist. Dadurch fließt die Creme in diesen Zwischenraum und ihr müsst die Torte hinterher nicht mehr von außen mit Creme verkleiden ;) Wenn ihr keinen Tortenring habt, dann könnt ihr die Torte auch einfach in der Springform stapeln. Der Biskuit zieht sich nach dem Backen eh etwas zusammen, sodass ihr auch hier den Effekt mit dem Rand hinbekommt.
Stellt die Torte nun für einige Stunden in den Kühlschrank.


Wenn die Creme komplett fest geworden ist, könnt ihr den Tortenring lösen. Dazu fahrt ihr am besten mit einem scharfen Messer einmal vorsichtig am Rand entlang. Wenn man nun noch die Böden am Rand sieht, müsste man die Torte noch einmal runherum mit Creme einstreichen. Die restliche Creme kann man dann mit einer Spritztülle oben auf die Torte spritzen und diese Tuffs anschließend mit Erdbeeren dekorieren.
Bei meiner Torte sind die Cremetuffs etwas sehr eng nebeneinander, aber da wir 11 Leute waren und jeder ein Stück Torte bekommen sollte, ging es nicht anders.


Alle Zutaten nochmal auf einen Blick:

Biskuit (18er Form)
2 Eier
1 Prise Salz
60g Zucker
50g Mehl
2 EL Backkakao

Creme
3 Blatt (rote) Gelatine
200g frische Erdbeeren (für das Mus)
ca. 10 frische Erdbeeren (für den ersten Boden)
50g Zucker
50 ml Erdbeer-Limes
30ml weißer Rum
150g Frischkäse
150g weiche Butter

Deko
4 Erdbeeren, geviertelt

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. man möchte in den Bildschirm beißen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hast du ja im Moment Triple-Chocolate-Cookies ;)

      Löschen
  2. Oh Hannah die sieht fantastisch aus. Da würde ich jetzt zu gern ein Stück von essen. :) Du hattest gefragt welche Tülle ich benutze. Ich hab mir diese hier bestellt und nehme eigentlich keine andere mehr: http://www.amazon.de/Kaiser-769035-Patisserie-Profi-T%C3%BCllensortiment-Spritzbeutel-Set/dp/B003KOFC06/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1374141469&sr=8-7&keywords=spritzt%C3%BClle+gro%C3%9F :) Ganz liebe Grüßle

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich, das sieht soooo lecker aus!
    Hättest du das Rezept nicht schon eine Woche vorher posten können? Dann hätte es den bestimmt bei mir gegeben! :)

    Werde mir das Rezept trotzdem notieren und für den nächsten Kaffee und Kuchen-Besuch ausprobieren :)

    AntwortenLöschen