Sonntag, 27. Oktober 2013

Geburtstagstorte zum ersten Blog-Geburtstag


Gestern war ein ganz besonderer Tag, denn mein Blog wurde ein ganzes Jahr alt. Wie schnell doch einfach die Zeit vergeht. Mir kommt es so vor, als hätte ich mich erst vor einem Monat dazu entschlossen einen Account bei blogger.com anzulegen und meinen eigenen Blog ins Leben zu rufen. Doch nun ist es schon ein Jahr her und das musste natürlich auch gebührend gefeiert werden. Und wie sollte man den Geburtstag eines Foodblogs auch anders feiern, wenn nicht mit einer Geburtstagstorte?


Zum Ehrentag gab es eine leckere Käse-Sahne-Torte.
Für eine Torte mit 18 cm Durchmesser müsst ihr folgendes tun:
Heizt erstmal den Ofen auf 200°C vor. Dann trennt ihr zwei Eier und schlagt das Eiweiß mit 40g Zucker steif. In einer anderen Schüssel schlagt ihr die Eigelbe mit 40g Zucker, 1 1/2 Esslöffel Wasser und 2 Päckchen Vanillinzucker schaumig. Gebt den Eischnee auf das Eigelb und hebt es mit einem Teigschaber vorsichtig unter. Benutzt dazu auf keinen Fall den Mixer. Siebt nun noch 50g Mehl, 40g Speisestärke und 3/4 TL Backpulver über die Eimasse und hebt auch das alles vorsichtig unter. Achtet aber darauf, dass eine glatte Masse entsteht und sich nicht irgendwelche Mehlnester im Teig bilden.
Teilt den Teig nun in drei gleichgroße Hälften, fettet eure 18er Springform ein und füllt je 1/3 des Teiges in die Form und backt ihn für 15 Minuten. Ihr könnt den Teig natürlich auch auf einmal backen und dann hinterher einfach zweimal durchschneiden. Ich finde aber, dass die Böden ordentlicher werden, wenn man jeden Boden einzeln backt.

Für die Creme weicht ihr 8 Blatt Gelatine ein und schlagt 300ml Sahne steif. Verrührt 500g Magerquark mit dem Saft und der geriebenen Schale von einer Biozitrone, 150g Zucker und einem Päckchen Vanillinzucker. Löst nun die Gelatine in einem Topf auf und verrührt sie zuerst mit einigen Löffeln der Quarkmasse und dann mit dem ganzen Quark. Hebt anschließend die steife Sahne und eine kleine Dose abgetropfte Mandarinen unter die Quarkmasse.


Wenn die Böden abgekühlt sind, legt ihr den ersten auf einen Teller oder eine Tortenplatte und stellt einen Tortenring darum. Gebt die Hälfte der Creme auf den ersten Boden und legt den zweiten Boden darauf. Verteilt nun den Rest der Creme auf dem zweiten Boden und legt zum Schluss die den dritten und damit letzten Boden auf die Creme. Stellt die Torte nun für ca. vier Stunden in den Kühlschrank.

Bevor ihr die Torte aus dem Tortenring löst, fahrt am besten einmal mit einem schmalen Messer am Rand entlang und öffnet erst dann den Ring.
Bestäubt die Torte noch mit etwas Puderzucker und lasst sie euch dann schmecken.


Alle Zutaten nochmal auf einen Blick:

Biskuit (18cm)
2 Eier
1 1/2 EL Wasser
75g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
50g Mehl
40g Speisestärke
3/4 TL Backpulver

Käse-Sahne-Creme
500g Quark
8 Blatt Gelatine
150g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
1 Biozitrone
300ml Sahne

Deko
etwas Puderzucker

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Na dann mal Glückwunsch;) Die Torte schaut sehr lecker aus:) Willst du nicht ein Stück davon nach Australien schicken? ;)
    Liebe Grüße Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hannah, alles alles alles Liebe zum ersten Bloggeburtstag. Da habt Ihr ja gut geschlemmt zum Ehrentag. Der Kuchen sieht mega lecker aus. :) Ganz viel Spaß weiterhin! Liebe Grüßle Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Happy Birthday! :-) Ich freu mich immer über neue Posts von dir, und bin gespannt was es in Zukunft von dir noch geben wird!

    AntwortenLöschen